Pressemeldungen

10
April 2018

CEZ Group 2017 mit einem Reingewinn von 19 Milliarden Kronen

[Prag, 10.04.2018] Der Reingewinn des tschechischen Elektrizitätsunternehmens CEZ Group ist im Geschäftsjahr 2017 um 30 Prozent auf 19 Mrd. CZK (ca. € 750 Mio.) gestiegen. Dies ist insbesondere auf den erfolgreichen Verkauf der Aktien des ungarischen Konzerns MOL zurückzuführen, an welchem CEZ 7,5% hielt, sowie auf die Erhöhung der Stromerzeugung durch Kernkraftwerke um 4 TWh. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug 53,9 Mrd. CZK (ca. € 2,1 Mrd.). Der Rückgang um 7 Prozent im Vorjahresvergleich entspricht im Wesentlichen dem Rückgang der Preisrealisierung des erzeugten Stroms. Die positiven Effekte der höheren Stromerzeugung in Kernkraftwerken sowie Vorteile aus neuen Akquisitionen im Bereich erneuerbarer Energie und ESCO-Services wurden durch höhere Kosten für Emissionszertifikate für die Erzeugung aus traditionellen Energiequellen und den Ausgleich nicht abgerechneter Elektrizität im Jahr 2016 aufgehoben.

30
Januar 2018

Deutsche Windkraftanlagen von CEZ versorgen 90.000 Haushalte mit Strom

Prag/Hamburg, 30. Januar 2018 – Windkraftanlagen, die von der CEZ Group in Deutschland betrieben werden, erzeugten 2017 fast 270 Millionen kWh umweltfreundlichen Strom. Insgesamt besitzt die CEZ Group landesweit 53 Windturbinen mit einer installierten Leistung von etwa 135 MW.

15
Dezember 2017

Investitionsplan für Europa: 50 Mio. Euro für den Fonds der CEZ Group Inven Capital zur Förderung des Wachstums von innovativen Energie-Unternehmen und Clean-Tech-Unternehmen

Die Europäische Investitionsbank (EIB) wird dem tschechischen Fonds Inven Capital 50 Mio. Euro für gemeinsame Investitionen zwecks Bildung einer gemeinsamen Investitionsinitiative zur Förderung des Wachstums von kleinen und mittleren Unternehmen im Sektor der sauberen Energie und intelligenter Technologien zur Verfügung stellen. Die CEZ Group wird diese Initiative mit demselben Betrag fördern, damit die gesamten Finanzmittel für die gemeinsamen Investitionen 100 Mio. Euro erreichen. Diese Transaktion nutzt die Garantie seitens des Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI).

7
November 2017

Der Nettogewinn der CEZ Group für die ersten drei Quartale liegt bei 0,65 Milliarden Euro

Der Nettogewinn der CEZ Group wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 13 % auf 0,65 Mrd. EUR, insbesondere dank dem Verkauf der MOL-Aktien. Der Gewinn vor Abschreibungen (EBITDA) sank im Vergleich zum Vorjahr um 6 % auf 1,6 Mrd. EUR, was vor allem auf die sinkenden Strompreise an der Börse und die steigenden Kosten für Emissionszertifikate zurückzuführen ist. Hingegen positiv wirkte sich die erhöhte Produktivität der Atomkraftwerke und Windkraftanlagen aus. Die CEZ Group bestätigt die konjunkturbedingte Reingewinn-Jahresvorschau auf dem Niveau von 0,74 Mrd. EUR.

3
Oktober 2017

ČEZ setzt den Ausbau öffentlicher Schnellladestationen für Elektroautos fort. Ein Teil des Netzes entsteht mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union

Prag, 3. Oktober 2017 – Das schnelle Laden von Elektroautos auf Reisen quer durch die Tschechische Republik sowie ins Ausland ist wieder etwas einfacher geworden. Das Unternehmen Elektromobilität der Gruppe ČEZ (Elektromobilita Skupiny ČEZ), Betreiber des umfangreichsten inländischen Netzwerks von öffentlichen Schnellladestationen, hat gestern drei ABB-Schnellladestationen beim Ladestandort in Vestec nahe des Prager Autobahnrings in Betrieb genommen. Außerdem präsentierte das Unternehmen seine Vision für den zukünftigen Ausbau der Infrastruktur. Diese entsteht auch dank europäischer Fördermittel aus dem Programm Connecting Europe Facility (CEF).

8
August 2017

Die Gruppe ČEZ erwirtschaftete im ersten Halbjahr fast 17 Milliarden Kronen.

Der Nettogewinn der Gruppe ČEZ erhöhte sich im ersten Halbjahr um 21 % auf 16,7 Mrd. CZK, insbesondere durch den erfolgreichen Verkauf des Aktienpakets an MOL und dem Verkauf von Liegenschaften in Prag. Der Betriebsgewinn vor Abschreibungen (EBITDA) betrug 31,3 Mrd. CZK. Der zwischenzeitliche Rückgang im ersten Halbjahr um 1,8 Mrd. CZK entspricht dem Rückgang der Realisationspreisen des produzierten Stroms. Die Gruppe ČEZ erhöht den Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr sowohl in Bezug auf das EBITDA als auch hinsichtlich des Nettogewinns.

7
Juli 2017

ČEZ Group betritt den deutschen Markt für ESCO-Dienstleistungen mit der Übernahme der Elevion Gruppe vom Finanzinvestor DPE Deutsche Private Equity

Elevion ist ein führender Anbieter technischer Gebäudedienstleistungen und eine etablierte Marke im deutschen ESCO Markt. Die Gruppe ist eine starke Plattform, um Energiedienstleistungen für Unternehmen, Gemeinden und Institutionen sowie für den Gebäudebereich anzubieten. Die Umsatzerlöse der Gruppe sind in den letzten fünf Jahren durchschnittlich um mehr als 30 Prozent pro Jahr gewachsen. Zu den größten Kunden von Elevion gehören Blue-Chip-Unternehmen u.a. aus der Automobil-, Luftfahrt-, Lebensmittel-, Gesundheits- und Technologiebranche.

22
Juni 2017

Die CEZ Group setzt Investitionen in den deutschen Windenergiesektor fort - die installierte Gesamtleistung erreicht nun fast 135 MW.

Die CEZ Group hat 35,4 MW installierte Gesamtleistung und damit weitere 14 Windturbinen auf dem deutschen Markt erworben. Der Windpark Lettweiler Höhe ist bereits im Betrieb und befindet sich in der Nähe von Rehborn im Bundesland Rheinland-Pfalz. Die Förderung in Form eines auf 20 Jahre garantierten Einspeisetarifs ist Bestandteil des Vertrags mit dem Verkäufer, Asset- und Investmentmanager KGAL.

6
Juni 2017

CEZ Group steigt in den französischen Onshore Windmarkt ein

Im Rahmen einer Akquisition von 9 Windfarmen der renommierten Projektentwicklungsgesellschaft ABO Wind startet die CEZ Group ihren Einstieg in den französischen Markt im Bereich erneuerbaren Energie. Die Standorte in 6 Regionen Frankreichs befinden sich in einem fortgeschrittenen Entwicklungsstadium. Innerhalb der nächsten 5 Jahren können Kapazitäten von bis zu 100 MW installierte Leistung errichtet und an das Netz gebracht werden. Die Energieeinspeisung wird 15 Jahre in Form von garantierter Einspeisevergütung unterstützt.